Schellente (Bucephala clangula)

ENG: Common Goldeneye

Beschreibung

 

Die Schellente zählt zu den kleineren Vertretern der Tauchenten. Man sieht sie entweder schwimmend oder fliegend, selten an Land. Der Körper wirkt kompakt und gedrungen. Der große runde Kopf erinnert an einen Knauf und sitzt auf einem vergleichsweise kurzen Hals. Der Schnabel ist kurz und hoch.

Männchen und Weibchen unterscheiden sich sowohl in Färbung als auch in der Körpergröße deutlich voneinander.

 

Männchen im Prachtkleid haben einen weißen Körper und Hals. Lediglich Rücken und Flügel zeigen Schwarz. Dadurch sind die Männchen auch auf größere Entfernung gut zu erkennen. Der Kopf wirkt aus der Ferne schwarz, schillert jedoch metallisch grün im Licht. An der Schnabelbasis befindet sich ein deutlich erkennbarer ovaler weißer Fleck.

Die Augen sind leuchtend gelb, der Schnabel einfarbig dunkelgrau bis schwarz gefärbt

Im Schlichtkleid ähnelt das Männchen sehr dem Weibchen, lässt sich aber in Gruppen durch seinen deutlich größeren Körper und eine insgesamt dunklere Färbung unterscheiden.

 

Das Weibchen ist im Vergleich zum Männchen bis zu einem Drittel kleiner und eher unscheinbar gefärbt. Der Körper ist hell graubraun. Die Flügel wirken dunkler. Auffällig ist ein kleiner weißer Flügelspiegel, den aber auch Männchen im Schlichtkleid haben. Der Kopf ist dunkelbraun und wird zum Hals von einem weißen Halsring abgegrenzt. Der Schnabel ist ähnlich dem des Männchens gefärbt, hat jedoch eine gelb-orangene Binde an der Schnabelspitze. Die Augen sind hell, aber weniger gelb als die der Männchen.

 

Im Jugendkleid sehen beide Geschlechter annähernd gleich aus und sind ähnlich wie die Weibchen gefärbt. Sie lassen sich aber zum Teil schon anhand der Größe unterscheiden.

 

 

Lebensraum

Nahrung

Fortpflanzung

Galerie